02373 / 61 608 info@ic-engelhard.de

Die Haustüre ist die Visitenkarte Ihres Hauses ...

Haustüren gibt es in vielen Ausführungen und Designvarianten

 

Ständig geht man ein und aus und lässt die Türe schon mal mit Schwung ins Schloss fallen. Aus diesem Grund hat die Stabilität von Haustüren eine hohe Bedeutung. Kunststoffhaustüren sind weit verbreitet, müssen jedoch mit Stahl verstärkt und in den Eckbereichen zusätzlich verbunden werden, damit sie die erforderliche Stabilität erreichen. Sie sind bei besseren Wärmedämmeigenschaften tendenziell preisgünstiger als Aluminiumhaustüren.

Eine Aluminiumhaustüre hingegen verfügt von Haus aus über eine hervorragende Stabilität und benötigt keine zusätzlichen Verstärkungen. Aluminium kann farbig in nahezu allen Farbtönen beschichtet werden. Wer Wert legt auf eine flächenbündige Optik, findet die Lösung eher bei der Aluminiumhaustüre.

 

Wie ist eine Haustüre aufgebaut?

Eine Haustüre besteht zum einen aus dem Rahmen- und Flügelprofil, zum anderen aus der Türfüllung. Die Türfüllung gibt es in vielen Designvarianten. Sie wird in das Flügelprofil eingesetzt und gibt der Türe ihr individuelles Gesicht. Türfüllungen gibt es als Einsatzfüllung oder in einer flügeldeckenden Ausführung. Dazu ein passender Stoßgriff außen und ein Innentürdrücker raumseitig. Bei flügeldeckenden Haustürfüllungen wird der Stoßgriff aus Designgründen häufig auch direkt auf der Türfüllung befestigt.

 

Welche Verriegelungsmöglichkeiten gibt es bei Haustüren?

Was die Beschlagstechnik betrifft, ist die Haustüre mit einer 3-fach-Sicherheitsverriegelung ausgestattet. Eine 5-fach-Verriegelung ist ebenso wie eine Bandseitensicherung optional möglich. Doch aufgepasst: Die beste Verriegelung nützt nichts, wenn die Türe nicht abgeschlossen bzw. verriegelt ist. Aus diesem Grund wählen immer mehr Hausbesitzer ein Automatik-Fallenschloss. Sobald die Türe ins Schloss fällt, verriegelt dieses automatisch. Im Trend liegen biometrische Sicherheitssysteme. Anhand des Fingerabdruckes erkennt das System den Bewohner und öffnet die Türe auch ohne Schlüssel. Denken sollte man auch an den elektrischen Türöffner. Haben Sie diesen nicht berücksichtigt, müssen Sie bei Besuch immer persönlich zur Haustüre gehen und manuell die Türe öffnen. Haustüren gibt es darüber hinaus mit Seitenteil, Oberlicht und auch mit integrierter Briefkastenanlage, Lichtschalter und Klingelknopf bis hin zur Videokamera.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Sie interessieren sich für eine Haustüre?
Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten.
Vereinbaren Sie direkt Ihren persönlichen Beratungstermin.

02373 / 61 608

 

oder senden Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular